Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2020: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

NRW: Karstadt / Kaufhof werden 18 Häuser schließen!

In  Köln Porz Mitte und in Köln Kalk haben wir bereits Kaufhausschließungen erlebt und inzwischen überlebt. Es gab jahrelangen Leerstand und eine lange Leidensgeschichte beim Handel in der Umgebung der Häuser, einige gaben auf, viele litten bis kurz vor dem Kollaps.
Die Schließung eines Kaufhauses ist immer mehr als eine reine Ladenaufgabe. es geht ein Stück Kultur, es gehen die bestbezahlten Jobs des Einzelhandels, es leidet das gesamte Umfeld. Viele treue Kunden verlieren den Anreiz in die Innenstädte zu gehen.
Der Einzelhandel bekommt insgesamt einen Dämpfer. Die betroffenen Städte in NRW haben nun ein Problem mehr, in Düsseldorf, Dortmund und Essen schließen sowohl Karstadt als auch Kaufhof. In Köln bekommt das Center in Weiden nun ein Problem und in Leverkusen die Innenstadt.
Folgende Filialen von Galeria Kaufhof /Karstadt werden in NRW schließen (alphabetisch):

  • Bielefeld (Karstadt)
  • Bonn (Karstadt)
  • Brühl (Kaufhof)
  • Dortmund (Kaufhof)
  • Dortmund (Karstadt )
  • Düsseldorf Schadowstraße (Karstadt)
  • Düsseldorf Wehrhahn (Kaufhof)
  • Essen (Kaufhof)
  • Essen (Karstadt)
  • Gummersbach (Karstadt)
  • Gütersloh (Karstadt)
  • Hamm (Kaufhof)
  • Iserlohn (Karstadt)
  • Köln-Weiden (Kaufhof)
  • Leverkusen (Kaufhof)
  • Mönchengladbach Rheydt (Karstadt)
  • Neuss (Kaufhof)
  • Witten (Kaufhof)

Corona wird als Sargnagel für Karstadt / Kaufhof an diesen Orten wahrscheinlich bis in die 2030er Spuren hinterlassen. Nun ist das Geld erst einige Zeit nicht mehr da um große Investitionen zu tätigen, Ersatzbauten zu schaffen. Porz und Kalk hatten wahrscheinlich noch Glück. Die öffentlichen Haushalte sind erst einmal platt und auch Privatinvestoren reissen sich nicht gerade darum Kaufhäuser abzureißen und Mietshäuser zu errichten.
Wenn wir alle aus Coronazeit erwachen, wird sich tatsächlich vieles verändert haben. Aktuell merken es bereits viele im eigenen Portemonnaie, Selbständige, Künstler, Kurzarbeiter haben große einschnitte erlebt. Wir sind Zeugen der ersten planvoll vorgenommenen Krise, die präventive globale Abwehr einer Pandemie ist in der Geschichte Beispiellos. Im Dezember fiel in China der berühmte Sack Reis, ab März war in Europa bereits verbreitet Ausnahmezustand. Es ist in der Globalisierung eben nicht mehr egal wenn irgendwo ein Sack reis fällt, nicht wenn der Ort mitten im globalen Geschehen ist.
Viele Menschen möchten nun auch nicht mehr global einkaufen, insbesondere Textilien, Möbel, Kunststoffprodukte. Damit würde ein guter Teil des Onlinehandels seine Basis verlieren und vielleicht kommt dann auch mal wieder die Zeit der Kaufhäuser. Wochenmärkte wurden auch bereits totgeredet und erfreuen sich vielerorts einer Wiederbelebung.
 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer